fbpx

Helfen Sie Ihren Mitarbeitern, die Angehörige pflegen!

Unternehmen die Ihrer Fürsorgepflicht gerecht werden, steigern die Effektivität ihrer Mitarbeiter.

Mitarbeiter mit Doppelbelastung unterstützen

Die meisten pflegenden Angehörigen gehen einer ganz normalen beruflichen Tätigkeit nach. Ein anspruchsvoller Job allein führt häufig schon zu Überlastung. Erst recht also, wenn der Mitarbeiter auch noch einen Angehörigen pflegen muss. Viele Unternehmer wissen nicht, dass 14% ihrer Mitarbeiter pflegende Angehörige sind.

Auswirkungen auf den Arbeitsalltag verhindern ist möglich

80% der pflegenden Angehörigen haben gesundheitliche Beschwerden und jeder Zweite ist Burnout gefährdet. Viele weitere Zahlen und Fakten finden Sie hier

Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ist schwierig zu organisieren und Unterstützungsangebote gibt es nur wenige. Möchten Sie betroffenen Mitarbeitern helfen oder der Situation durch geeignete Präventionsmaßnahmen vorbeugen? Wir bieten Ihnen dafür sowohl Beratung  als auch konkrete Unterstützung.

Arbeitgeber können helfen und wir unterstützen sie dabei

Unternehmen die ihrer Fürsorgepflicht gerecht werden, steigern die Effektivität ihrer Mitarbeiter und helfen sich letztendlich selbst. Wir bieten stundenweise direkte Hilfe für die pflegenden Mitarbeiter durch unsere ehrenamtlichen Helfer, aber auch Schulung und Beratung zur Bewältigung ihrer Aufgaben durch ausgebildete Pflegekräfte.  Gerne kommen wir auch zu Ihnen ins Unternehmen und stellen unser Angebot vor Ort vor.

Mitarbeiter gesund erhalten und binden

Davon profitieren Sie als Arbeitgeber ebenso. Beachten Sie auch, dass Sie Ausfallkosten durch Fehlzeiten und Krankheit vorbeugen. Überlastung führt häufig zur Berufsaufgabe und dem Verlust guter Mitarbeiter. Das muss nicht sein. Tue Gutes und sprich darüber. Das gilt auch in Bezug auf die eigenen Mitarbeiter. Achtsamkeit gegenüber Mitarbeitern ist ein Teil der Corporate Social Responsibility (CSR), für moderne Unternehmen ein wichtiger Aspekt der Geschäftspolitik.
Neugierig geworden?  Lassen Sie uns reden. Mail oder Anruf genügt.

Helfen Sie Ihren Mitarbeitern in der schwierigen Situation

 

Unterstützen Sie den Verein und werden Sie Mitglied

Sie können auch Sponsor werden

 

Pin It on Pinterest

Share This