fbpx

Hilfe für pflegende Angehörigen!

Unsere Beratungsleistung ist für Sie kostenfrei und kann auch bei Ihnen zu Hause stattfinden.

Gehören Sie zu den Menschen, die einen Angehörigen pflegen? Nicht nur, wenn Sie daneben berufstätig sind, kommen Sie vermutlich oft an Ihre Grenzen. Nicht nur körperlich, sondern auch psychisch.
Pflegenotstand heißt, dass es für die wachsende Zahl an pflegebedürftigen Menschen nicht ausreichend geschulte Fachkräfte gibt.

Würden Sie sich als pflegender Angehöriger manchmal ein wenig mehr Freizeit oder Freiraum wünschen? Mal spontan die Freundin treffen, einen Familienausflug machen, ohne sich um Ihren pflegebedürftigen Angehörigen Sorgen machen zu müssen. Der ist dann nämlich in Gesellschaft eines ehrenamtlichen Helfers und in guten Händen.

Unser Ansinnen ist, die vorhandenen ausgebildeten Pflegekräfte (und natürlich die pflegenden Angehörigen) durch freiwillige Helfer zu entlasten. Diese Personen können natürlich nur ganz bestimmte Aufgaben übernehmen, für viele sind die nicht ausgebildet oder auch nicht bereit. Sie können aber dadurch die ausgebildeten Pfleger enorm entlasten. Fürs Spazierengehen, Kaffeetrinken oder kleinere Haushaltsarbeiten braucht man keine langjährige Ausbildung. Die Pfleger können sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren.

Ehrenamtliche helfen mit Freude

Unsere Helfer fühlen sich nicht als Notlösung, sie sind nicht verpflichtet. Sie helfen einfach gerne. Damit das auch so bleibt, fragen wir sie auch nur für die Zeiträume, geografische Lagen und Aufgaben an, die die Helfer selbst in ihrem Profil hinterlegt haben. Die leicht bedienbare Vermittlungsplattform ist das Herzstück unseres Vereins und unterscheidet uns von anderen Organisationen.

Schulungen erleichtern viele Aufgaben für pflegende Angehörige

Wenn Ihr Angehöriger gerade erst zum Pflegefall geworden ist, wissen Sie manchmal nicht genau, wie sie mit manchem umgehen sollen? Auch nach vielen Jahren kann das noch geschehen. Dafür bieten wir spezielle Schulungen, die von ausgebildeten Pflegekräften durchgeführt werden.

Beratung öffnet Perspektiven

Wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre Sorgen. Und als anerkannte Fachstelle für pflegende Angehörige können wir Ihnen auch beratend weiterhelfen, wenn es um Wohn- und Versorgungsstufen im Alter, den Leistungen der Pflegeversicherung oder andere Entlastungsmöglichkeiten geht.

Hilfe bei Verwaltungsangelegenheiten

Lästig, aber wichtig: Administrative Pflichten wie Beantragung der Pflegegrade sind für viele Angehörige ein Alptraum. Es muss aber sein, deshalb erhalten Sie bei uns dazu ausführliche Beratung, ebenso zur Abrechnung mit den Pflegekassen und ähnlichen Themen.

Beratungseinsätze nach §37.3

Pflegeschulung im Häuslichen Bereich

Christina Leupholt

Christina Leupholt

Leitung Fachstelle für pflegende Angehörige

Sie können mich erreichen:

Tel: 089/96040402
Mobil: 0151/40400444
E-Mail: fachstelle@deinnachbar.de

Bürozeiten
Mo-Fr 09.00 – 12.00 Uhr
Di 15.00 – 17.00 Uhr

Persönliche Termine und Hausbesuche nach Vereinbarung

Pin It on Pinterest

Share This