Brandneu: unser Handbuch zum Aufbau und Management von effizienten sozialen Unterstützungsnetzwerken

Dieses Handbuch richtet sich an Privatpersonen oder Kommunen, die sich entschlossen haben, hilfebedürftige Menschen zu unterstützen und eine soziale Organisation gründen möchten sowie an soziale Organisationen oder Kommunen, die ihr Angebot erweitern möchten.

Thomas Oeben, Vorstandsvorsitzender von deinNachbar e.V., hat vor sechs Jahren genau diesen Schritt gewagt. Deshalb möchte er mit dieser Publikation seine persönlichen Erfahrungen weitergeben, sodass zukünftige Gründer von sozialen Unterstützungsnetzwerken davon profitieren können.

„Ich war davon überzeugt, dass ich mit meiner langen beruflichen Expertise aus der Logistik und dem Management einen signifikanten Beitrag zur Verbesserung der Situation im Versorgungssektor leisten kann. Sechs Jahre nach meiner Gründung möchte ich nun ähnlich Denkende ermutigen und motivieren, diesen Schritt ebenfalls zu gehen. Ich kann Ihnen versichern, dass Sie einen großen Beitrag zur Lösung der sich immer mehr zuspitzenden Versorgungssituation leisten können. Dieser Weg ist aber kein einfacher. Er erfordert viel Kraft und Energie, finanzielle Reserven, Durchhaltevermögen und Kampfgeist. Mit diesem Handbuch möchten meine heutigen Kolleginnen und Kollegen und ich Ihnen unsere Erfahrungen mitteilen, sodass Sie es auf Ihrem Weg etwas einfacher haben.“

Perspektivisch gab es nach der Organisationsgründung von deinNachbar e.V. durchaus Entwicklungen, die man sich vorab anders vorgestellt hat, erklärt Thomas Oeben: „Auch wenn ich in meinem Leben viele positive und negative Erfahrungen sammeln durfte, mich in Entwicklungsländern sowie in hochindustrialisierten Staaten mit meinem Know-How unter Beweis stellen konnte und sehr komplexe Projekte leiten durfte, so bin ich doch relativ naiv in den sozialen Sektor gegangen. Ich dachte, wenn ich es beweisen kann, dass das von meinen Vorstandskollegen und mir erarbeitete Konzept in der Praxis funktioniert, dann werden wir auch die notwendige Unterstützung von den Stellen bekommen, die für die Versorgung unserer Zielgruppe zuständig sind.“ Dies erwies sich oft schwieriger als gedacht.

In unserem Handbuch erfahren Sie, wie Helfen zur Freude und nicht zur Belastung wird. Vertreter von Kommunen und sozialen Organisationen erhalten viele nützliche Tipps, Vorschläge zur Aufbau- und Ablauforganisation, sowie Öffentlichkeitsarbeit und natürlich auch zur Digitalisierung. Wenn Sie Interesse haben, dann kontaktieren Sie uns direkt unter info@deinnachbar.de.

                                                                                                                                                    Wir freuen uns auf Sie,

                                                                                                                                                     Ihr Thomas Oeben

Zurück zu den Neuigkeiten

Helfen & spenden

Melden Sie sich bei uns!

Wir freuen uns, wenn wir Sie unterstützen können, oder Sie sich bei uns engagieren möchten!

Jetzt Kontakt aufnehmen