Radiobeitrag über deinNachbar e.V. auf Bayern2

Ehrenamtliche Hilfe für Pflegebedürftige - Der Radiosender Bayern2 hat über unseren Verein berichtet. Hier kann man das Audio nochmal anhören: www.br.de/radio/bayern2/sendungen/notizbuch/ehrenamtliche-hilfe-fuer-pflegebeduerftige-dein-nachbar-ev-100.html

"Wir haben aktuell 4,9 Millionen pflegebedürftige Menschen in Deutschland und davon werden über 80 % ambulant versorgt. Davon wird lediglich ein Viertel durch einen Pflegedienst versorgt. Das heißt, die Last der Pflege liegt eigentlich auf den Schultern der pflegenden Angehörigen und die gilt es, zu unterstützen. Man muss sich vorstellen, der durchschnittliche pflegende Angehörige versorgt seine Lieben 43 Stunden in der Woche." - Thomas Oeben, Vorsitzender des Vereins deinNachbar e.V.

Eine enorme Belastung für Pflegende, die einem Beruf nachgehen, die Kinder zu betreuen haben oder, wie viele, ein hohes Alter und eigene gesundheitliche Probleme haben. Daran, das Problem mit Fachkräften zu lösen, scheitert die Pflegebranche aber seit Jahrzehnten, weil es schlicht zu wenig Pflegekräfte gibt. Die Zahl der zu Pflegenden wächst indessen stetig - Triebfeder für Thomas Oeben einen Pflegedienst der anderen Art zu erfinden.

Wenn es geht, mithilfe von Social Media und Apps eine große Anzahl an Menschen für die aberwitzigsten Sachen zu begeistern, dann muss das doch auch in der Pflege funktionieren. Bei Thomas Oeben schulen wenige Fachkräfte viele Laien, die dann ehrenamtlich Pflegebedürftige in ihrer Nachbarschaft unterstützen. Durch Mithilfe bei einfachen, aber dringenden Tätigkeiten, wie Einkaufen, Wäsche waschen oder einfach nur Gesellschaft leisten.

"Wir haben letztes Jahr knapp 25.000 Einsatzstunden erbracht, also nur die ehrenamtlichen Helfer und da sehen Sie schon, dass das eine wahnsinnige Koordinationsleistung ist und die können wir eigentlich nur erbringen, weil wir unsere Prozesse logistisch optimiert haben und digitalisiert, sodass wir die ganze Helfersuche und Koordination weitgehend digital machen, aber natürlich die Helferaufnahmen und die Helferbetreuung in einer sehr persönlichen Beziehung mit unseren Fachkräften.

Auch obwohl wir 300 geschulte Ehrenamtliche im Einsatz haben, bekommen wir jeden Tag wahnsinnig viele Anrufe von Menschen oder von Angehörigen, die Hilfebedarf haben. Wir brauchen einfach wahnsinnig viele zusätzliche Helfer, um diese Bedarfe zu decken." - Thomas Oeben

Das Modell von Thomas Oeben wird mittlerweile von anderen Kommunen und Pflegeeinrichtungen bundesweit kopiert und die Bereitschaft von Menschen, die für eine kleine Aufwandsentschädigung andere sinnvoll unterstützen wollen, ist groß. Beim rasant wachsenden Bedarf einer alternden Gesellschaft stößt aber auch das System des Vereines deinNachbar an seine Grenzen. Um die zu überwinden, bittet Thomas Oeben alle, die ein bisschen Zeit für etwas Sinnvolles im Leben haben und etwas für die Gesellschaft geben wollen, sich in seinem Modell zu engagieren.

"Ich sage mal, wenn einer eine Stunde oder zwei in der Woche Zeit mitbringt, dann ist das völlig okay." - Thomas Oeben

Wenn auch Sie sich in München beim Verein deinNachbar engagieren möchten und Hilfebedürftige in der Nachbarschaft unterstützen wollen, können Sie sich hier anmelden: https://www.deinnachbar.de/helfer-werden/

 

 

Zurück zu den Neuigkeiten

Helfen & Spenden

Melden Sie sich bei uns!

Wir freuen uns, wenn wir Sie unterstützen können, oder Sie sich bei uns engagieren möchten!

Jetzt Kontakt aufnehmen