„Ohne das unschätzbare Engagement dieser Familienangehörigen würde das System zusammenbrechen, gerade in einem Flächenstaat in Bayern“, sagt Claudia Wöhler, die Landesgeschäftsführerin der Barmer in Bayern.

Das schrieb gestern die Süddeutsche Zeitung https://www.sueddeutsche.de/bayern/pflegereport-wenn-fuersorge-krank-macht-1.4307730  anlässlich des am Dienstag vorgestellten neuen Pflegereport der Barmer. Daraus geht hervor, daß „…. mittlerweile rund 21 000 Angehörige in Bayern von der Pflege ihrer Nächsten so erschöpft sind, dass sie kurz davor stehen, „das Handtuch zu werfen“…“

Wer die unterstützende Hilfe unsererer engagierten ehrenamtlichen Helfer in Anspruch nimmt, beugt einer solchen Situation rechtzeitig vor. Unsere Fachstelle für pflegende Angehörige berät Sie gerne und vermittelt Ihnen auch ehrenamtliche Helfer, die Sie regelmäßig für ein paar Stunden entlasten. Einfach anrufen!

Pin It on Pinterest

Share This